News

DLH: Beginn der Spezialtiefbauarbeiten

Von Sonja Fischer
Mittwoch 14 Aug 2019

Die Spezialtiefbauarbeiten am Deutschlandhaus in Hamburg haben begonnen.

Der Abbruch des bestehenden Gebäudes Deutschlandhaus ist bereits abgeschlossen, sodass die Arbeiten für die Herstellung der Baugrube beginnen können.

Der Bauherr beabsichtigt ein neues 13-geschossiges Büro- und Geschäftshaus mit teilweiser Wohnnutzung und zwei Untergeschossen, die auf einer durchgehenden Sohlplatte mit einem Höhenversprung flachgegründet werden, zu errichten.

Der Baugrubenverbau wird als überschnittene Bohrpahlwand hergestellt. In dem Bereich außerhalb der angrenzenden U-Bahn wird die Bohrpfahlwand rückverankert. Im Süden und Südosten wird durch die U-Bahnlinie eine Innenaussteifung erforderlich.

BWPM übernimmt hier die Leistungen der Bauoberleitung- und überwachung.

News

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok