News

Die Stadt Hamburg ist erfreut, dass die Arbeiten am Großen Burstah nun wieder fokussiert und aufgenommen werden.
Mit der erfolgten Vergabe an eine Arbeitsgemeinschaft werden die Bautätigkeiten in der 26. KW 2019 aufgenommen. Seit mehreren Wochen ist ein Planungsteam damit beschäftigt, die 1960 hergestellte Schlitzwand wieder zu aktivieren und ein Teilabbruch der Kellergeschosse vorzunehmen. Für dieses Vorhaben liegt das Hauptaugenmerk auf der zu gewährleistenden Auftriebssicherheit beim Abbruch des Gebäudes. Durch das Entfernen der Auflast besteht das Risiko, dass durch die Untergeschosse verdrängte Grundwasserkörper und durch die aufgenommenen Abbrucharbeiten, der verbleibende Baukörper auftreibt. Im zweiten Quartal 2019 werden ersten Flächen an den Hochbau übergeben.

BWPM ist in diesem Bauvorhaben als Projektsteuerung und Bauoberleitung tätig. 

News

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok